Eva Ruether

Über Eva Rüther

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Eva Rüther, 8 Blog Beiträge geschrieben.

Sammys Strandspiele

Ich liebe die Strandspiele mit meinen Menschen: Ich bin gerne im Meer. Aber ich bin nicht gerne nass. Deshalb renne ich mich trocken. Am liebsten stecke ich meine Nase tief in den Tang und Sand. Dann lasse ich mich fallen und wälze mich, bis ich die Sandkörner überall spüre. Herrlich. Das Spiel heißt aber jetzt:

Sammys Strandspiele2021-08-17T07:41:38+00:00

Wie Hände heilen können

"Du schreibst übers Handauflegen?!" Ein erstaunter Blick streift mich. "Das ist für mich nichts. Außer Schulmedizin ist alles für mich Mumpitz!" Das finde ich nun wieder eher unqualifiziert. Zeigt es doch, dass sich mein Gegenüber aber auch so gar nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat: Osteopathie ist absolut kein Hokuspokus und keine Glaubenssache. Ich habe

Wie Hände heilen können2021-07-08T12:24:27+00:00

Sammys world

Ich bin ehrlich: Manchmal verstehe ich meine Hundewelt einfach nicht. Ich liege ganz gechillt im Flur vor der Haustür. Natürlich habe ich meinen Menschen genau im Blick. Sie telefoniert, redet, läuft hin und her. Meine Güte! Langweilig. Ich will raus! Ich will was erleben! Der Tag hat gerade begonnen. Endlich, endlich greift sie zur Leine,

Sammys world2021-06-22T14:03:22+00:00

Interesse gegen Neugier

Ich hatte mal einen Chef, der mich angrinste und sagte: "Sie wollen aber auch alles wissen." "Natürlich", entgegnete ich. "Aber ich bin interessiert und nicht neugierig." Auf diesen Unterschied lege ich wirklich großen Wert. Es gibt Freunde, von denen dachtest du, dass sie dir ehrlich interessierte Fragen stellen. Und du stellst fest: Es waren Fragen,

Interesse gegen Neugier2021-06-18T09:40:14+00:00

Über das Glücklichsein

"Bist du glücklich?", frage ich eine Freundin.  "Ach, Eva! So eine Frage kannst auch nur du stellen." "Wieso denn?" "Sowas fragt niemand", sagt sie und lacht. Ja, ist sie denn nun glücklich? Ist das nicht wichtig? Wann sind Sie glücklich? Bei einer Tasse Kaffee? Im Garten? Oder wissen Sie das gar nicht so genau? Klar,

Über das Glücklichsein2021-06-15T08:35:44+00:00

Wenn das Wort „eigentlich“ nicht wär

Eigentlich habe ich immer schon gerne geschrieben. Wieso eigentlich „eigentlich“? Haben Sie schonmal über das Wort „eigentlich“ nachgedacht? Gibt es das auch in anderen Sprachen? Und warum habe ich sogar den Text damit begonnen? Ist das Wort nur ein Füllwort? Oder ein Ausdruck der Skepsis?  „Eigentlich war der Abend schön!“ „Eigentlich bin ich glücklich!“ „Heute

Wenn das Wort „eigentlich“ nicht wär2021-05-04T07:38:01+00:00

Ein neues Buch ist wie ein Geschenk

Es ist so: Ich kann mich schlecht entscheiden. Auch nicht im Buchladen. Ich liebe Bücher. Ich würde mir nie einen e-book-Reader anschaffen. Ich weiß, so viele praktische Gründe sprechen dafür. Zu logisch für mich. Ein Buch ist für mich etwas Emotionales. Ich muss es gerne in der Hand haben, Eselsohren reinknicken können.  Wenn ich mich

Ein neues Buch ist wie ein Geschenk2021-05-05T13:12:36+00:00

Über meine Arbeit

Als Expertin für Medienkommunikation schreibe ich Texte im Sinne Ihres Unternehmens oder Verbandes – und zwar immer passend zum Adressatenkreis. Themen für externe und interne Kommunikation bereite ich nach allen journalistischen Regeln auf. Gleichzeitig schreibe ich für Magazine und Zeitschriften über all das, was das Leben ausmacht.

Neuste Beiträge